Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

Wer fotografiert? „Die Römos!“

Es gibt diese Menschen, diese Unternehmen, die einfach zu einer Stadt oder manchmal auch einer ganzen Region gehören. In diesem Fall ist es gleich eine ganze Familie: die Röder-Moldenhauers. 4 Generationen, 4 Fotografen und über 100 Jahre Firmen- und Familiengeschichte in Bad Marienberg. Als Fotografen-Meister|innen, Kameramänner und vor allen Dingen Experten mit sehr gutem Auge für Situationen und Menschen. Mit Anne und Tim Moldenhauer steht mittlerweile die vierte Generation der Familie erfolgreich hinter der Linse. Dabei folgt jeder Einzelne seiner ganz eigenen Leidenschaft. Anne Moldenhauer – das bunteste Kind der Familie – ist viel unterwegs und als Mode-Fotografin von London bis Johannesburg gefragt. Tim Moldenhauer ist Spezialist in Bildbearbeitung und Landschaftsfotografie während Uwe Moldenhauer seit Jahrzehnten als Kameramann für den Südwestrundfunk erfolgreich tätig ist. Bettina Röder-Moldenhauer ist Pressefotografin mit Leib und Seele, viel unterwegs und das definierte Energiebündel und Zentrum der Familie. Zu Bad Marienberg und zum Westerwald gehören alle vier, denn das Fotostudio Röder-Moldenhauer ist beinahe so etwas wie das „visuelle Gedächtnis der Region“ und begleitet sie auch in die Zukunft. „Natürlich sind wir …

Anne Moldenhauer, Modell mit Decke vor Wasserfall, Island

IcelandSkin

Island im Herbst 2016. Eine ungeplante Foto-Reise mit kunstvollem Ergebnis. Zwei Wochen in einem umgebauten VW Caddy, bei eisigem Wind, Regen und einer Überdosis dramatischer Landschaft. Fotografin Anne Moldenhauer ist Weltenbummler mit festen Marienberger Wurzeln. Ein buntes, richtig cooles Kind der Stadt, das beruflich für internationale Kunden zwischen Hamburg, London und Kapstadt pendelt und trotzdem am liebsten zuhause ist.  Wir sitzen in meinem Büro, vor uns auf dem großen Besprechungstisch liegen ausgebreitet 30 Fotos – nur ein winzig kleiner Teil von fast tausend Aufnahmen, die sie während ihrer zwei Wochen in Island gemacht hat.  Dabei war am Anfang alles als Urlaub geplant. Entwickelt hat sich daraus eine Foto-Serie unter dem Titel ICELANDSKIN. Eine Kombination aus Landschaft und Akt.  „Ich bin keine Landschaftsfotografin. Mich faszinieren Menschen, Gesichter, Gefühle. Am Anfang hat mich Island deshalb etwas überfordert. Die Idee, dieser Überdosis Natur einen Mensch, eine Frau – nackt und empfindlich – gegenüberzustellen, hat sich dann ganz plötzlich ergeben.“ Bei eisigen Temperaturen, stürmischem Wind und häufig neugierem vierbeinigen Publikum waren Anne und ihr Modell – gleichzeitig auch eine …