Extra

Lebende Kunst: Bonsai

Der japanische Begriff Bonsai geht zurück auf den chinesischen Begriff „Penzai“ und besteht aus den Wörtern bon „Schale“ und sai „Pflanze“. Im Gegensatz zu der in Europa weit verbreiteten Annahme, es handele sich einfach nur um einen klein gezüchteten Baum, ist die traditionelle, lebende Kunst des Bonsais eine echte Philosophie.

  Wer erfolgreich einen Bonsai gezogen und gepflegt hat, so heißt es in der japanischen Kultur, müsse sich keine Sorgen um das Wohl seiner Seele nach dem Tod machen. Die Pflege, das Führen, die Gestaltung eines Bonsais sind ein Element der hohen Schule der internationalen Gartenkunst. „Es existieren unterschiedliche  Formen im traditionellen asiatischen Bonsaistil.  Aufrechte Formen, Luft-, Charakter- und Felsformen“, erläutert Christian Meyer, Inhaber von IndoorBonsai.  „Bei diesem herrlichen Exemplar handelt es sich um eine Luftform, einen Han-Kengai, eine „Halbkaskade“, deren Besonderheit darin liegt, dass sie sich über den Schalenrand neigt und sein erster Seitenast an der Spitze seiner Krümmung eine kleine Krone bildet. Von dort aus verläuft der Stamm in lockeren Schwüngen nach unten.“ Wer sich auf das ruhige Abenteuer Bonsai einlassen möchte, findet bei IndoorBonsai in Bad Marienberg neben wunderschönen Exemplaren auch das richtige Werkzeug und eine ausführliche Beratung durch den erfahrenen Spezialisten.